Ich bin Peggy Wolf.
Ich schreibe die Wahrheit.

„Immer das aktuelle Buch ist das Spannendste.”

Peggy Wolf schreibt ungewöhnlich lesenswerte literartische Texte, die ihren Figuren den Platz einräumen, den sie brauchen.

Eisberg

Von Peggy Wolf sind folgende Bücher erschienen:

Acker auf den Schuhen
Dieses Buch können Sie Kaufen bei
ROMAN

„Acker auf den Schuhen”

von Peggy Wolf

erschienen im Querverlag, Berlin 2014, ISBN 978‑3‑89656‑223‑4

Rezension von Frank Duwald

„‚Acker auf den Schuhen‘ ist ein meisterhafter Roman.”

— Frank Duwald

Als das Dorf zusammenkommt, um der Beerdigung der ältesten Tochter der Familie Schütter beizuwohnen, spricht keiner über die Vermutungen, die Gerüchte, die Mutmaßungen, wie Susann ums Leben kam. Weder die mittlere Schwester Betty, noch die Jüngste, Anne, erst recht nicht die Eltern, die stets darum bemüht sind, den Erwartungen dieser streng katholischen Gegend nachzukommen und um jeden Preis alles unter den Teppich kehren, was sie in irgendeiner Weise von dieser Normalität abweichen lassen könnte. So war es immer, so ist es auch heute, so wird es immer sein. In Acker auf den Schuhen erzählt die Hamburger Autorin Peggy Wolf eine kraftvolle und beengende Geschichte von der Macht gesellschaftlicher Zwänge und kirchlicher Moralvorstellungen.

Jugendbuch

„Geheimsprache. Teil 1: Die ungebetenen Gäste”

von Patrick Lautenschlager und Peggy Wolf

Erschienen bei fingershop.ch, Allschwil (Schweiz) 2014, ISBN 978‑3‑906054‑14‑8

Man muss sich selbst als Kind erleben, wenn man für Kinder schreibt. Man trägt ja alle Alter in sich. Manchmal schaut das eine hervor, manchmal das andere.”

— Astrid Lindgren

Zwei Neue kommen in Bennys Klasse. Etwas ungewöhnlich wird der Unterricht dadurch schon. Wegen dieser beiden Kinder steht neuerdings eine Frau neben der Lehrerin und übersetzt den ganzen Unterricht in Gebärdensprache.

Benny findet das Getue seltsam. Er fragt sich, warum die beiden ausgerechnet in seiner Klasse gelandet sind. Mathilde gefällt ihm. Sie ist groß, hat Sommersprossen, rotbraunes Haar und ein Pflaster am Knie. Heulsusen mag Benny gar nicht. Joshua, Mathildes Bruder, ist ein schmaler Junge, hat ebenfalls Sommersprossen, blaue Augen, trägt aber kein Pflaster. Tja, wenn die beiden nicht so sehr anders wären, könnte Benny gleich mit ihnen Freundschaft schließen. Aber so? Wie soll er mit ihnen reden? Und die Dolmetscherin einfach immer dabei zu haben, ist nicht lustig. Da wäre stets ein Erwachsener dabei.

Dass er mit Mathilde und Joshua bald gut befreundet sein und viele gemeinsame Abenteuer erleben wird, daran denkt Benny an diesem Morgen nicht. Und auch nicht, dass sich die Gebärdensprache als Geheimsprache eignet. Doch was nicht ist, kann werden.

Mit Gebärdenzeichnungen der deutschschweizerischen Gebärdensprache, um die Geheimsprache zu erlernen.

KURZGESCHICHTEN

„Fahnenflucht. Geschichten aus einem verschwundenen Land.”

von Peggy Wolf

Erschienen im Verlag am Park, Berlin 2007, ISBN 978‑3‑89793‑147‑3

Mir haben Deine Geschichten aus der DDR sehr gefallen.

— Maren Schönfeld

Fahnenflucht versammelt 11 kurze Erzählungen. Sie berichten vom Alltag in der DDR und nebenbei, wie das System funktionierte. Das Besondere ist die Nähe des Lesers zu den Protagonisten. Da könnte die Oma oder der Onkel erzählen - Momentaufnahmen, die wie Erinnerungen klingen und sehr realistisch in Szene gesetzt wurden. Das reißt den Leser mit, lässt ihn teilhaben an den kleinen Sorgen bis hin zur Panik, den nächsten Tag vielleicht nicht überstehen zu können. 

Fahnenflucht” ist eine ergreifende Lektüre, die man nicht so bald vergisst. Damit hat Peggy Wolf ihr Ziel erreicht: Sie stellt überzeugend ein Stück reale Geschichte aus der Perspektive des 'kleinen Mannes' dar und lässt vieles in einem völlig neuen Licht erscheinen. (Komplette Rezension hier)

— Irene Salzmann

BIBLIOGRAPHIE

„Sternenlieder und Grabgesänge Vita Sackville-West: eine kommentierte Bibliographie der deutschsprachigen Veröffentlichungen von ihr und über sie; 1930 - 2005”

von Peggy Wolf

erschienen im Daphne Verlag, Göttingen 2006, ISBN 3‑89137‑041‑5

Lass mich Dir sagen, dass ich dieses Buch sehr schätze und Deine Arbeitsleistung enorm finde!

— Susanne Amrain

Peggy Wolf hat mit Leidenschaft alles zusammengetragen, was in der Zeit von 1930 bis 2005 von und über Vita Sackville-West in deutscher Sprache erschienen ist. Auf diese Weise dokumentiert sich die Arbeit der britischen Schriftstellerin (1892 - 1962) über die Grenzen des Empires hinaus. Umfangreiche und erhellende biographische Texte machen diese Bibliografie zu einem wahren Lesevergnügen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen